Montag, 11. April 2011

Engel ist man nicht immer im Leben...

Zwei Jungen blickten zum Himmel und sahen
Einen Engel sich ihrem Dachboden nahen.
Da liefen sie heimlich zur Feuerleiter,
Stiegen nach oben,hinauf,immer weiter,
Zum Fenster hinein in die Dunkelheit,
Staubig war's, kein Mensch weit und breit.
Doch da in der Ecke das Weiße-führwahr,
Ein abgelegtes Flügelpaar...
Eben, Jungs, eben!

Engel ist man nicht immer im Leben.
Doch stehlen darf man in keinem Falle,
Es gibt nämlich nicht genug Flügel für alle.
Hoch im Himmel wollen sie fliegen,
Jetzt konnten sie dazu die Flügel kriegen,
Sie wagten es nicht ,denn man hat sie gelehrt,
Dass zum Leben ein Wort wie "verboten" gehört.

Die beiden Jungen wuchsen heran,
Und ihre Wege trennten sich dann.
Der eine wird Bulle,der andere Ganster,
Und jeder denkt wehmütig oft an das Fenster...
Eben, Jungs, Eben!

Engel ist man nicht immer im Leben.
Doch stehlen darf man auf in keinem Falle,
Es gibt nämlich nicht genug Flügel für alle.

Sonntag, 20. März 2011

Makeup!!!

Beim Aufräumen hat mich plötzlich der Schmink-Wahn befallen...^^
Eigentlich sollte es nicht so dunkel werden, aber die Pinsel haben sich wohl selbstständig gemacht... Die Bilder sind leider recht schlecht geworden, ich bin aus der Übung. -.-












Wie gesagt, die Bilder sind nicht so der Hammer... -.-
Verwendet habe ich viel Rostroten Liedschatten, Geleyeliner, falsche Wimpern von Essence und einen rostigen Lippenstift.

Mittwoch, 16. März 2011

Noch ne neue Leserin *.*

Ich staune... Schon 14 Leser hat mein Blog. Vielen Dank an euch! <3
Ein herzliches Willkommen auch an threeTrees! *wink*

Montag, 14. März 2011

Neue Leserin! *freu*

Ich habe in der süssen Ensi meine dreizehnte Leserin gefunden.
Ein herzliches Willkommen an dich!! =)

Produkttest: Dr. Hauschka

Ich hatte vor einiger Zeit Dank trnd.ch das Glück, die neue Gesichtscreme von Dr. Hauschka testen zu dürfen. Im Paket fanden sich neben der Creme auch das Tonikum und die Waschcreme der Melisse-Serie und einige Pröbchen.
Zuerst mein Fazit:



Ich liebe diese Serie!!!

Ich war mehr als nur skeptisch zu Beginn, da ich wirklich ewig brauchte, um eine Pflegelinie für meine empfindliche Haut zu finden. Wie hier beschrieben, habe ich schlussendlich nur noch Lush-Produkte verwendet. Darauf hat meine Haut zwar nicht reagiert, aber sie war trotzdem unrein und an einigen Stellen sehr trocken.
Die Melissen-Serie ist speziell für Mischhaut entwickelt worden, deswegen war ich sehr auf das Resultat gespannt.

Morgens wird das Gesicht mit der Waschcreme gereinigt. Dafür wird etwas Produkt mit wenig Wasser in den Händen verrieben. Die Konsistenz erinnert an ein Peeling, den Geruch finde ich nicht so prickelnd. Es riecht irgendwie nicht nach Melisse, aber wenigstens nicht künstlich... Eher etwas erdig.


Der Auftrag der Waschcreme ist etwas gewöhnungsbedürftig... Sie wird nicht wie normalerweise aufgerieben, sondern von Innen nach Aussen im Gesicht aufgedrückt. Danach soll man die feuchten Hände aufs Gesicht pressen. Anschliessend wird die Creme wieder abgewaschen. 
Wieso man das so umständlich machen muss, ist mir ein Rätsel. Ich finde aber, dass die Haut sich danach anders anfühlt als wenn man sie "normal" einreibt und abspült... Vielleicht ist das aber auch nur Einbildung.^^

Danach wird das Gesichtstonikum aufgesprüht. Es riecht sehr frisch und wirkt sicher fantastisch im Sommer. Allerdings enthält es Alkohol, deswegen ist es wohl nicht für alle geeignet. Meiner Haut tuts aber gut.

Zum Schluss wird eine erbsengrosse Menge der Gesichtscreme aufgetragen. Sie zieht unglaublich gut ein und mattiert die Haut für mindestens 10 Stunden.


Diese Creme wird abends weggelassen.

Meine Haut hat sich die letzten Wochen unglaublich verbessert. Die Poren sind viel kleiner geworden, die Mitesser sind fast vollständig verschwunden und die Rötungen und trockenen Stellen sind völlig weg. Meine Haut sieht auch ohne das leichte Tagesmakeup von Catrice den ganzen Tag gut aus und glänzt nicht. Sie ist ausserdem auch streichelzart geworden, was die Männerwelt freuen dürfte. ;-) Die Serie ersetzt auf jeden Fall mein Lush-Programm für Gesicht und wird wieder nachgekauft.

Ich bedanke mich bei Dr. Hauschka und trnd für diese tollen Produkte, die ich testen durfte!

Samstag, 26. Februar 2011

Outfit of the day

... oder Nacht.
Wir sind heute spontan ausgegangen, leider hatte ich nicht mehr viel Zeit zum Fotografieren...

Der Ohrring ist von meiner Mum. <3


Ausserdem sind, wie immer wenn ich im Stress bin, auch nicht ganz so elegante Bilder entstanden. :D




Naja... XD
Jedenfalls, geniesst euer Wochenende, ihr Lieben! <3

Montag, 21. Februar 2011

Kurzzusammenfassung in Bildern

Ich hätte über so viel schreiben können, aber die Zeit hat nie gereicht... Deswegen kommen hier ein paar Bilder, einige davon auch noch mit Makeup.

Ich war in einem Musical (Space Dream), dazu habe ich mein 50er-Jahre-Kirschenkleid-mit-Petticoat getragen. Die Kette kommt aus Spanien und ist ein Geschenk von meiner Mum.
Geschminkt war ich mit Lidstrich in schwarz und leicht pinkem Lippenstift.

Das Musical ist übrigens Hammer, wenn ihr die Gelegenheit habt, undbedingt schauen gehen! ;)






















Wir haben am 18. Dezember geheiratet. =) Oben seht ihr meine Frisur und mein Makeup, die blaue Bluse hat nicht zum Kleid gehört.^^ Ich hab mich nicht selber geschminkt, weil ich an dem Morgen sicher zu nervös gewesen wäre. Die Frisur ist auch nicht von mir, bei dem Gestecke hätt ich einen Anfall bekommen. :D Übrigens, an dem Tag hab ich mein Kleid noch per Heisswasserdampf aus der Dusche etwas entknittern wollen (tragt nieeee Seide!!!) und habe das gesamte Bad überflutet. -.- Glücklicherweise ist dem Kleid nix passiert.... Die Trauung selber war einmalig, wunderschönes Wetter, schönes Standesamt, nette Freunde und Familie und am Abend schönes Hotel mit Whirlpool. ;)

Bald danach hatten wir Theaterpremiere. Aufgeführt wurde Die Schwarze Spinne vom Herrn Gotthelf. In der Schweiz ist das eine Pflichtlektüre, die jeder bestimmt drei Mal in seinem Leben lesen musste. Sonderlich spannend ist das Buch leider nicht. Unsere Aufführung war trotzdem sehr eindrücklich, da die Regie die Vorlage unglaublich gut umgesetzt hat. Ich habe eine Bauernfrau gespielt - wie die meisten in dem Stück -, die sich am Ende zum Wohle des ganzen Dorfes opfert. Die Rolle hat Spass gemacht, aber ich war auch ganz froh, als wir die letzte Aufführung hatten... Ist halt anstrengend, so was.^^
Das Makeup ist nach guter alter Theatermanier völlig übertrieben, mit meiner natürlichen Hautfarbe hat das nichts mehr zu tun.^^ Aber der Zopf war super, hat eine Viertelstunde gedauert, aber der war echt schön. Leider kann ich selber so was nicht an mir flechten. -.-




Gleich nach dem Theater wurde ich krank, ich hab die meiste Zeit mit dem Kopf auf dem Schoss meines Mannes und mit den beiden Miezen bei mir gepennt.




Woher das Bild stammt, weiss ich wirklich nicht mehr... Aber meine Haare sehen darauf so plüschig aus. :D



Zuletzt noch ein Bild, wie ich im Moment rumlaufe... Ohne Makeup, Haare wie immer und mit viiiiielen Ketten.^^



So, das war mein Mini-Rückblick, jetzt bin ich die ganzen Fotos wieder mal los.^^ Und ich hoffe wirklich, dass ich in nächster Zeit wieder ausführlicher zum Bloggen komme.

Viel zu wenig Zeit....

Meine Lieben,

Ich habe langsam ein echt schlechtes Gewissen, weil ich so wenig schreibe... :(
Tatsache ist einfach, dass mein Leben gerade kopfsteht und ich mich und mein Umfeld neu organisieren muss... Wir suchen eine neue Wohnung resp. ein Haus, ich muss einen neuen Job suchen und finden, was gar nicht so einfach ist...
Auch was Makeup angeht, hab ich keine News, ich schminke mich kaum... Keine Ahnung wieso, ich hab einfach keine Ideen und keine Lust...

Aber ich verspreche, es kommen wieder bessere Zeiten, in denen ich auch wieder mehr blogge.

Mittwoch, 5. Januar 2011

Review: Rapunzel, neu verföhnt

Da wir seit ein paar Tagen den 14-jährigen Bruder meines Mannes bei uns haben (tolle Flitterwochen, übrigens...), mussten wir uns ein paar Ausflüge einfallen lassen.
Zuerst waren wir im wahrscheinlich schönsten Erlebnisbad der Schweiz, bei dem aber leider mein sündhaft teures Bikinioberteil zu Schaden kam. *schnüff*
Am Tag darauf wollten wir ins Kino und haben uns darum gestritten, welchen Film wir nun schauen wollten. Gewonnen hab natürlich *grins* ich und wir haben uns Rapunzel in 3D angesehen.


Der Film ist wirklich süss gemacht. Meiner Meinung nach wird etwas zu viel etwas zu schlecht gesungen, aber es gibt so schöne Bilder, dass das nicht weiter ins Gewicht fiel.^^
Die Geschichte ist dem Märchen sehr ähnlich, einzig die "Zauberhaare" sind neu. Allerdings finde ich, dass die das Märchen schön ergänzen und nicht, wie so oft in Verfilmungen, verhunzen. Die Charaktere sind witzig ohne lächerlich zu sein und vor allem recht schön gestaltet. Alles in allem ein sehr schöner Film, bei dem einem nicht langweilig wird.

Trotzdem, ich persönlich finde es schade, dass es keine "typischen" Disneyfilme mehr gibt, wie etwa Aladdin oder Cinderella. Einer meiner liebsten Prinzessinnenfilme ist übrigens Dornröschen, schon alleine wegen dem Walzer:

 

Zum Träumen schön, oder? *seufz*